Linienbus von innenRedakteur ogj | Bachgau.Social
Aschaffenburg Gesundheit Großostheim Nachrichten Umwelt Verkehr

In Bayern wird das 365 Euro Ticket eingeführt

Lesedauer 3 Minuten
5
(1)

So lautet eine Pressemeldung der Staatsregierung anno 2019. Viel ist seitdem nicht passiert, von einer flächendeckenden Einführung ist nichts zu sehen.

Wie versprochen wird das 365-Euro-Ticket im kommenden Jahr in Bayern eingeführt. Es ist ein gutes Signal, dass ein großer Verbund wie der VGN von unserem Förderkonzept überzeugt ist und rund 360 000 Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende davon profitieren werden! Weitere Verkehrsverbünde können jetzt diesem Beispiel folgen.

Wir werden die vielen guten Gespräche mit den Städten und Landkreisen fortsetzen.

Verkehrsminister Hans Reichhart

Ein Marketinggag der Staatsregierung?

Fakt ist, die Verkehrsverbünde sind nicht gezwungen das 365 € Ticket für Schüler und Schülerinnen einzuführen. Auch kommt die Staatsregierung nicht für die gesamten Kosten auf, sondern es gibt einen Fördertopf für die Verkehrsverbünde. Diese müssen dann den eventuellen Fehlbetrag zuschießen. Das ist eine große Hürde, die nach unseren Recherchen der größte Hemmschuh ist.

Bis heute nehmen nur große Verbünde teil

So ist der Verkehrsverbund Großraum Nürnberg GmbH der erste Verbund gewesen, der das 365 € Ticket für Schüler und Schülerinnen eingeführt hat. Gefolgt sind diesem Beispiel u. a. der RVV, der MVV und der VVM. Der für den Stadt und Landkreis Aschaffenburg zuständige VAB hat das 365 € Ticket für Schülerinnen und Schüler noch nicht eingeführt.

Ein Bürgerbegehren sammelt Unterschriften, um dem 365 € Ticket mehr Fahrt zu geben, scheinbar besteht bei den verantwortlichen in der Politik kein großes Interesse an einer Einführung.

Hält der Freistaat sein Versprechen?

„Versprochen: Gehalten – In Bayern wird das 365 Euro Ticket eingeführt” So titelt die Staatsregierung in Ihrer Pressemeldung. Das kann gesehen werden wie man will. Die Staatsregierung hat das 365 € Ticket für Schüler und Schülerinnen möglich gemacht in dem sie eine Förderung für die Verkehrsverbünde aufgelegt hat.

Damit ist es aber gerade in den strukturschwachen und ländlichen Gemeinden oft nicht getan. Die einen haben schlicht das Geld nicht, die anderen haben die Fläche und damit viel höhere Kosten als ein Großstadtverbund. Dazu kommt noch, der Freistaat kann die Verbünde nicht zwingen ein solches Ticket einzuführen. Wurde das Versprechen gehalten?

Dazu müsste der Freistaat selbst die kompletten Kosten übernehmen. Aber soweit ist die Verkehrswende in den Köpfen der Politik doch nicht fortgeschritten.

Die Kleinstaaterei im ÖPNV

Wir kennen es, ein anderer Landkreis, ein anderes Bundesland und schon wird der Nahverkehr kompliziert. Tickets gelten nicht mehr, müssen extra zugekauft werden oder es fährt gleich kein Bus oder eine Bahn. Nicht anders ist es beim 365 € Ticket. Diese gelten nicht etwa bayernweit oder gar deutschlandweit, nein nur im Gebiet des jeweiligen Verbundes. Das führt im Untermain dazu, dass das 365 € im nah gelegen Bandenwürttemberg und in Hessen nicht gelten würde. Gerade der Bachgau mit seiner unmittelbaren Nähe zu Hessen wäre hier benachteiligt. Es entsteht eine unsichtbare Mauer, wenn nicht die beiden Verkehrsverbünde VAB und RMV eine Lösung finden. Solch eine Lösung könnte man aber auch ins Reich der Träume schieben.

Eine bundesweite Lösung ist gefragt

Sinn ergibt sich in unseren Augen in eine bundesweite Lösung. Da der Nahverkehr aber Ländersache ist, müssen sich 16 Verkehrsminister an einen Tisch setzten und eine Lösung finden! Gerade bei Kinder und Jugendlichen muss der ÖPNV eine zentrale Rolle spielen. Wenn diese Generation weniger auf ein Auto angewiesen ist, wäre das ein Gewinn für eine Verkehrswende. Dazu müssen aber die vielen Einschränkungen und wenn und abers beim 365 € Ticket verschwinden.

Wenn die Politik wirklich mutig sein möchte, dann führt sie ein 365 € Ticket deutschlandweit ein und erlaubt die Nutzung in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und gleichgestellten privaten Anbietern.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Was denkst du über das 365 € Ticket? Schreib es uns in die Kommentare!

Hat Dir der Artikel gefallen? Du findest rechts einen Spendenbutton. Wenn Du mit einem Mobilgerät hier bist, scrolle einfach weiter nach unten.

Weitere Artikel über den Bachgau findest du hier

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 266

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert