WaldbrandkarteDie roten Flächen zeigen eine sehr hohe Waldbrandgefahr. | Bild: DWD
Aschaffenburg Aus unserer Region Bachgau Großostheim Nachrichten

Weiterhin hohe Waldbrandgefahr am Untermain

Lesedauer 2 Minuten
0
(0)

Der Deutsche Wetterdienst meldet für heute und morgen eine sehr hohe Waldbrandgefahr für den Landkreis Aschaffenburg und die südlich angrenzenden Landkreise. Ab Donnerstag sollte sich die Lage etwas entspannen, Vorsicht ist aber weiterhin nötig.

Richtiges Verhalten bei Waldbrandgefahr

Der lange Sonnenschein, die hohen Temperaturen und der beständige Wind trocknen Wälder, Felder und Wiesen aus. Daher ist offenes Feuer und Rauchen im Wald in der Zeit der Waldbrandgefahr verboten. Aber auch die Vermüllung der Wälder trägt zu einem Brandrisiko bei. Achtlos weggeworfene Glas- oder Plastikflaschen sorgen bei Sonneneinstrahlung für den Brennglaseffekt. Dabei werden die Sonnenstrahlen auf einen kleinen Punkt gebündelt. Die dadurch entstehen hohen Temperaturen entzünden dann das ausgetrocknete Unterholz.

Parkplätze nutzen

Es ist immer wiederzusehen, Autos stehen in Wald, Feld und Wiesenwegen und blockieren die Zufahrt. Für einige unter uns, kann der Weg in die Natur nicht kurz genug sein. Oftmals werden aber durch die Blockierung der Wege Rettungsdienste und Feuerwehren an der Zufahrt gehindert. Auch außerhalb der Waldbrandgefahr gibt es immer wieder Rettungseinsätze von Feuerwehren und Rettungsdiensten, die durch zugeparkte Wege erschwert werden.

Brandbekämpfung

Sollte es zu einem Entstehungsbrand kommen, muss mit allen zur Verfügung stehenden Mittel ein Löschversuch erfolgen. Kleine Brandstellen können ausgetreten werden. Sollte das nicht mehr möglich sein, kann mithilfe von Sand oder Kies versucht werden, das Feuer zu löschen. Auch mithilfe langer Äste kann ein Feuer bekämpft werden. Es gilt aber immer, der Eigenschutz steht vor der Brandbekämpfung! Im Falle eines Wald- oder Flurbrandes ist sofort die Feuerwehr unter der Notrufnummer 112 zu verständigen.

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, mit Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste. Bitte teile den Beitrag in deinen sozialen Netzwerken!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 160

Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.