BaulichtPressemeldungen Polizeipräsidium Unterfranken
Blaulicht

Unfall A3, Drogen? | Fahrradfahrer angefahren | Unfallflucht | Werkzeug gestohlen | PKW aufgebrochen | Scheibe in Rathaus eingeschlagen | Teils hohe Sachschäden bei Bränden

Lesedauer 4 Minuten
0
(0)

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfall auf der A3 – Verursacher übermüdet und unter Drogeneinfluss?

MARKTHEIDENFELD, LKR. MAIN-SPESSART. In der Nacht zum Dienstag ist es auf der A3 in Fahrtrichtung Süden zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Lkw gekommen. Nach ersten Ermittlungserkenntnissen könnte ein Sekundenschlaf unfallursächlich gewesen sein. Darüber hinaus besteht der Verdacht, dass der Unfallverursacher unter Drogeneinfluss stand.

Ein 18-Jähriger war mit seinem Dacia auf der mittleren Fahrspur unterwegs, als er gegen 00.40 Uhr offenbar aufgrund eines Sekundenschlafs auf einen rechts vor ihm fahrenden Lkw auffuhr. Der Pkw geriet daraufhin ins Schleudern, konnte jedoch vom Fahrer unter Kontrolle und auf dem Seitenstreifen zum Stehen gebracht werden. Lediglich der 18-Jährige wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt. Der 55-Jährige am Steuer des Lastwagens kam mit dem Schrecken davon. Die Sachschadenshöhe dürfte sich auf mehrere tausend Euro belaufen.

Da bei dem 18-Jährigen drogentypische Auffälligkeiten festgestellt wurden, veranlassten die Beamten der Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach eine ärztliche Blutentnahme. Gegen den jungen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Fahrradfahrer von abbiegendem Pkw erfasst – Polizei sucht Unfallzeugen

ASCHAFFENBURG / DAMM. Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Müllerstraße Ecke Ottostraße ist am Montagmorgen ein 81-jähriger Fahrradfahrer glücklicherweise nur leicht verletzt worden. Er war offenbar von einem rechtsabbiegenden Pkw erfasst worden. Der Unfallverursacher ist bislang noch unbekannt. Daher hofft die Polizei nun auch auf Hinweise von möglichen Unfallzeugen.

Nachdem sich der Verkehrsunfall gegen 08.00 Uhr ereignet hatte, hielt der Pkw an und der etwa 50-jährige Mann am Steuer sprach kurz mit dem leichtverletzten Fahrradfahrer. Anschließend setzte der Unbekannte seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Es ist lediglich bekannt, dass es sich um einen weißen Pkw gehandelt haben soll. Darüber hinaus sei der Fahrer in Begleitung einer etwa 25-jährigen Beifahrerin gewesen.

Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-2230 mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg in Verbindung zu setzen. Insbesondere bitten die Beamten zwei Ersthelfer, die sich um den Fahrradfahrer gekümmert hatten, sich zu melden. Sie sind ebenfalls bislang noch unbekannt.

Unfallschaden an blauem Touran – Verursacher unbekannt

ASCHAFFENBURG / INNENSTADT. Am Montagnachmittag hat der Besitzer eines bauen VW Tourans einen Unfallschaden an seinem Pkw bemerkt und daraufhin die Polizei verständigt. Das Fahrzeug war im Zeitraum von Samstagnachmittag, 15.30 Uhr, und Montagnachmittag, 15.30 Uhr, in der Kochstraße geparkt und wurde dort von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer beschädigt. Der Verursacher fuhr offenbar einfach weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Er hinterließ an der Fahrertür des Tourans einen Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen auf etwa 350 Euro belaufen dürfte.

Mögliche Unfallzeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06021/857-2230 mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.

Kriminalitätsgeschehen

Werkzeuge von Baustellen entwendet – Zeugen gesucht!

ASCHAFFENBURG / NILKHEIM. Im Zeitraum zwischen Samstagnachmittag, 16.30 Uhr, und Montagmorgen, 07.30 Uhr, verschaffte sich ein Unbekannter über ein Baugerüst Zugang zu einer Baustelle in der Jaspersstraße. Er entwendete Werkzeuge im Wert von etwa 2.000 Euro und machte sich mit seiner Beute in unbekannte Richtung aus dem Staub. Der Sachbearbeiter hofft im Rahmen ihrer Ermittlungen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird gebeten, sich unter Tel. 06021/857-2230 mit der Polizeiinspektion Aschaffenburg in Verbindung zu setzen.

GEISELBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein ähnlich gelagerter Fall ereignete sich im Laufe des Monats Juli auch im Dienstbereich der Polizeiinspektion Alzenau. In der Spessartstraße in Geiselbach drang ein Unbekannter gewaltsam in einen Baucontainer ein, um ebenfalls Werkzeuge zu entwenden. Die Tat muss sich nach bisherigen Erkenntnissen im Zeitraum zwischen Mittwoch, 6. Juli 2022, und vergangenem Montag ereignet haben. Der Wert des Diebesguts ist noch unbekannt und Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

In diesem Fall bittet die Polizeiinspektion Alzenau um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06023/944-0.

Pkw aufgebrochen und Handtasche entwendet – Wer hat Verdächtiges beobachtet?

STOCKSTADT AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein Unbekannter hat am Montagnachmittag die Beifahrerscheibe eines geparkten Pkw eingeschlagen und aus dem Innenraum eine Handtasche entwendet. Im Rahmen ihrer Ermittlungen hofft die Aschaffenburger Polizei nun auch auf Hinweise von möglichen Zeugen.

Bei dem Pkw handelt es sich um einen grauen VW Golf, der im Zeitraum von 15.30 Uhr bis 15.45 Uhr an der B26 bei Stockstadt abgestellt war. Als die Besitzer nach einem kurzen Spaziergang zu ihrem Fahrzeug zurück kamen und den Schaden bemerkten, verständigten sie sofort die Polizei. Dem Täter gelang es, mit seiner Beute im Gesamtwert von rund 1.100 Euro unerkannt zu entkommen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-2230 entgegen.

Scheibe am Rathaus eingeschlagen – Zeugen gesucht!

ASCHAFFENBURG / INNENSTADT. Im Zeitraum zwischen Donnerstagnachmittag, 16.00 Uhr, und Montagmorgen, 06.45 Uhr, hat ein Unbekannter am Hintereingang des Rathauses eine Glasscheibe eingeworfen. Es entstand ein Sachschaden, der sich auf etwa 2.000 Euro belaufen dürfte. Der Täter ist bislang noch unbekannt. Daher hofft die Polizei im Rahmen ihrer Ermittlungen nun auch auf Zeugenhinweise.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, die zur Aufklärung des Falles beitragen könnten, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-2230 bei der Polizeiinspektion Aschaffenburg zu melden.

Sonstiges

Hoher Sachschaden nach Brand in Wohnhaus

ASCHAFFENBURG / SCHWEINHEIM. Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Montagmorgen in einem derzeit unbewohnten Einfamilienhaus ein Feuer ausgebrochen. Es entstand ein Sachschaden, der sich nach ersten Schätzungen auf eine niedrige sechsstellige Summe belaufen dürfte. Verletzt wurde niemand.

Gegen 07.45 Uhr war über die Integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die Mitteilung über einen Brand in der Unterhainstraße eingegangen. Als die Beamten der Polizeiinspektion Aschaffenburg am Einsatzort eintrafen, waren die Löscharbeiten bereits im Gange. Wie sich herausstellte, war der Brand offenbar im Erdgeschoss des Wohnhauses ausgebrochen. Das Feuer hatte sich anschließend über eine Holztreppe bis ins Obergeschoss des Anwesens ausgebreitet.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache hat noch am Montag die Kriminalpolizei Aschaffenburg übernommen. Hinweise auf eine Brandstiftung liegen bislang nicht vor.

Brand einer Pergola – Keine Verletzten

HAIBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein Sachschaden in Höhe von einigen zehntausend Euro ist am frühen Dienstagmorgen bei einem Brand einer Pergola entstanden. Auch das Dach des unmittelbar angrenzenden Wohnhauses wurde in Mitleidenschaft gezogen. Die Brandursache ist auch in diesem Fall noch unklar und Gegenstand kriminalpolizeilicher Ermittlungen.

Gegen 02.15 Uhr hatte die Polizeieinsatzzentrale die Mitteilung über den Brand in der Hauptstraße erreicht. Bei Eintreffen der ersten Streifenbesatzung stand die Pergola im Eingangsbereich eines dortigen Mehrfamilienhauses in Flammen. Diese griffen in der Folge auch auf das Dach des Gebäudes über. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Haibach und Winzenhohl bekamen den Brand aber schnell unter Kontrolle, sodass ein weiteres Ausbreiten verhindert werden konnte

Bei Brandausbruch befanden sich insgesamt vier Personen im Wohnhaus, die sich allesamt rechtzeitig ins Freie retten konnten. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat noch in der Nacht die weiteren Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Polizeipräsidium Unterfranken/Redaktion Bachgau.Social vom 25.07.2022

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, mit Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste. Bitte teile den Beitrag in Deinen sozialen Netzwerken!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 161

Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.