BaulichtPressemeldungen Polizeipräsidium Unterfranken
Blaulicht

Fußgänger übersieht Radfahrer | Ungebremst auf Stauende aufgefahren | 52-Jährige schlägt Türsteher | Auf Citroën aufgefahren – Fahrer flüchtet zu Fuß | Weitere Zeugenaufrufe

Lesedauer 5 Minuten
0
(0)

Inhalt

Polizeibericht Stadt und Landkreis Aschaffenburg sowie Landkreis Miltenberg vom 22.01.2023

Fußgänger übersieht Radfahrer – 44-Jähriger kam ins Krankenhaus

ASCHAFFENBURG / NILKHEIM. Statt auf den Straßenverkehr zu achten, schaute ein 19-Jähriger am Freitagabend lieber auf sein Handy und übersah einen entgegenkommenden Radfahrer. Der 44-jährige Zweiradfahrer stürzte und musste zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der junge Mann hatte gegen 18:00 Uhr die Großostheimer Straße zu Fuß überquert und lief dann auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg in Richtung Großostheim weiter. Da er dabei auf sein Handy schaute, übersah er dem Sachstand nach den entgegenkommenden Radfahrer. Da der Fußgänger komplett schwarz gekleidet war, erkannte ihn der 44-Jährige zu spät, erschrak und stürzte vom Fahrrad. Dabei zog er sich Verletzungen zu, die nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst in einem Krankenhaus weiterbehandelt werden mussten.

Ungebremst auf Stauende aufgefahren – Vier Pkw zusammengeschoben

GROSSOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. Nahezu ungebremst ist dem Sachstand nach am Freitagnachmittag ein 28-Jähriger mit seinem Golf in ein Stauende gefahren und schob vier stehende Pkw zusammen. Bei dem Unfall erlitten drei Personen Verletzungen, zwei kamen in ein Krankenhaus.

Der 28-Jährige befuhr mit seinem Golf gegen 13:30 Uhr die Staatsstraße 3115 von Aschaffenburg in Richtung Großostheim und übersah einen an der Kreuzung zur Kreisstraße 16 verkehrsbedingt gebildeten Rückstau. Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach fuhr er nahezu ungebremst in einen Audi A 3. Durch die Wucht des Aufpralls schob dieser schließlich noch drei weitere Fahrzeuge zusammen, sodass insgesamt fünf Fahrzeuge beschädigt worden sind. Bei dem Unfall erlitten der Unfallverursacher und die Fahrerin des A 3 so schwere Verletzungen, dass sie mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebrachten werden mussten. Die Beifahrerin in einem VW Passat klagte über Nackenschmerzen.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Staatsstraße für rund zwei Stunden vollständig gesperrt werden. Die Feuerwehr Großostheim war mit 14 Einsatzkräften vor Ort und übernahm die Verkehrslenkung, Bergung der Unfallfahrzeuge und Säuberung der Unfallstelle.

52-Jährige schlägt erst Türsteher und leistet dann gegenüber der Polizei Widerstand

ASCHAFFENBURG. Mit dem Rauswurf aus einer Diskothek in der Luitpoldstraße zeigte sich eine 52-Jährige am Samstagabend so gar nicht einverstanden und versuchte trotz Hausverbot wieder in die Disko zu kommen. Dabei schlug sie einem Türsteher in das Gesicht und trat ihm gegen das Schienbein. Den Anordnungen der hinzugezogenen Polizei leistete sie ebenfalls nicht Folge.

Gleich mehrere Streifen der Aschaffenburger Polizei waren am späten Samstagabend nötig, um eine stark alkoholisierte 52-Jährige in Gewahrsam zu nehmen. Trotz Hausverbotes hatte sie versucht, in die Diskothek zu kommen und wurde vom Türsteher abgewiesen. Da sie darauf mit Schlägen und Tritten reagierte, zog der Sicherheitsdienst die Polizei hinzu. Auch gegenüber den Beamten zeigte sich die stark alkoholisierte Frau ausgesprochen uneinsichtig, schlug und trat in ihre Richtung.

Auf Grund ihres aggressiven Verhaltens nahm die Polizei die 52-Jährige in Gewahrsam, sodass sie die Nacht in einer Zelle der Polizei Aschaffenburg verbrachte.

Auf Citroën aufgefahren – Fahrer flüchtet zu Fuß

ALZENAU, LKR. ASCHAFFENBURG. Aus ungeklärter Ursache ist am Samstagabend auf der A 45 der Fahrer eines Mazda auf einen vor ihm fahrenden Citroen aufgefahren. Beide Fahrzeuge waren in Fahrtrichtung Aschaffenburg unterwegs, als es auf dem Verzögerungsstreifen der Ausfahrt Alzenau-Mitte zu dem Unfall kam. Der Unfallverursacher sprang aus seinem Auto und flüchtete zu Fuß.

An der Ausfahrt Alzenau-Mitte wollte die 32-jährige Fahrerin des Citroens die Autobahn verlassen und wechselte auf den Verzögerungsstreifen. Der hinter ihr fahrende Mazda fuhr aus bislang ungeklärter Ursache auf ihr Fahrzeug auf. Während die 32-Jährige mit ihrem Auto stehen blieb, rollte der graue Mazda noch bis zum Ende des Verzögerungssteifen weiter. Anschließend sprang der Fahrer aus dem Auto und flüchtete zu Fuß. Die 32-Jährige erlitt bei dem Unfall leichtere Verletzungen, die durch den hinzugezogenen Rettungsdienst vor Ort versorgt worden sind.

Bei der Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach fiel den Beamten im Innenraum des Mazda starker Alkoholgeruch auf. Außerdem befanden sich mehrere Bierdosen sowie Wein- und Schnapsflaschen im Auto. Der Sachschaden wird sich insgesamt auf knapp 10.000 Euro belaufen. Da Betriebsstoffe ausliefen, befanden sich auch die Feuerwehren aus Karlstein und Alzenau mit rund 17 Einsatzkräften und die Autobahnmeisterei an der Unfallstelle. Die nun laufenden Ermittlungen zum Unfallverursacher führt die Verkehrspolizei.

Weitere Zeugenaufrufe

Polizeiinspektion Aschaffenburg

ASCHAFFENBURG – SCHWEINHEIM. Der Fahrer eines Paketlieferdienstes ist dem Sachstand nach am Mittwoch gegen 12:00 Uhr in der Steubenstraße beim Wenden gegen die Dachrinne eines Carports gefahren und hat einen Sachschaden von rund 1.000 Euro verursacht. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr der Fahrer weiter. Die Polizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

ASCHAFFENBURG. Im Parkhaus des Hauptbahnhofes in der Ludwigstraße ist am Donnerstag von 12:50 bis 13:45 Uhr ein VW Passat mit Kölner Zulassung im Bereich des hinteren linken Kotflügels beschädigt worden. Hinweise auf den Unfallverursacher liegen gegenwärtig nicht vor.

HEIMBUCHENTHAL, LKR. ASCHAFFENBURG. Von einem bislang unbekannten Autofahrer ist am Samstagabend gegen 22:00 Uhr eine Metallsitzbank in der Hauptstraße umgefahren worden. Der Spurenlage nach kam das Auto nach rechts von der Straße ab und fuhr frontal gegen die Sitzbank. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerkannt. Einer Zeugin war zum Tatzeitpunkt ein silberner Audi oder VW Passat aufgefallen, der mit hoher Geschwindigkeit die Hauptstraße befuhr. Der Schaden an der Bank beträgt rund 300 Euro.

ASCHAFFENBURG. Vermutlich mit einer Anhängerkupplung ist von Freitag 18:00 Uhr bis Samstag 10:30 Uhr beim Ausparken ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen in der Würzburger Straße geparkten schwarzen Skoda Octavia gefahren. Der Schaden an dem in der Mitte beschädigten Stoßfänger dürfte sich auf rund 1.000 Euro belaufen.

STOCKSTADT AM MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Rund 2.000 Euro Schaden verursachte ein Unbekannter an einem auf dem Parkplatz der Firma Lidl in der Industriestraße geparkten grauen Ford Mustang. Der Besitzer des Fords hatte sein Auto dort am Freitag von 10:45 – 11:05 Uhr geparkt. Zu Hause stellte er fest, dass der linke hintere Radkasten und die Felge verkratzt waren.

ASCHAFFENBURG. Eine graue Mercedes C-Klasse ist im Zeitraum von Freitag 16:00 Uhr bis Samstag 11:40 Uhr in der Spessartstraße beschädigt worden. Der Schaden durch Kratzer an der Fahrertür und der hinteren linken Tür wird rund 500 Euro betragen.

ASCHAFFENBURG. Einen Kratzer an der kompletten Fahrerseite seines Autos stellte der Besitzer eines roten VW Golf GTI am Samstagmittag gegen 12:00 Uhr fest. Er hatte seinen VW gegen Freitag Mitternacht in der Nelseestraße 18 geparkt. Der Schaden wird wohl rund 2.500 Euro betragen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-2230 entgegen.

Polizeiinspektion Alzenau

KAHL AM MAIN, LKR. ASCHAFFENURG. Mit einem Stein ist im Laufe des Mittwochs eine Fensterscheibe in der Kirchgasse 12 beschädigt worden. Der dabei angerichtete Schaden wird voraussichtlich 250 Euro betragen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Alzenau unter Tel.: 06023/944-0 entgegen.

Polizeiinspektion Obernburg am Main

KLINGENBERG, OT TRENNFURT, LKR. MILTENBERG. Nach dem versuchten Diebstahl eines Fahrrades am Samstagabend am Bahnhof Klingenberg sucht nun die Polizei nach dem Besitzer des Fahrrades. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie sich gegen 19:30 Uhr zwei Männer an dem angeschlossenen Fahrrad zu schaffen machten. Nach wenigen Minuten nahmen sie von ihrem Vorhaben jedoch Abstand und gingen zum Bahnsteig. Dort unterzog sie eine hinzugezogene Streife der Polizei Obernburg einer Kontrolle. Im Zuge der weiteren Ermittlungen sucht die Polizei nun nach dem Besitzer des rot/schwarzen Cityrades der Marke Winora.

WÖRTH AM MAIN, LKR. MILTENBERG. Vermutlich mit einem Pflasterstein ist von Freitag 21:00 Uhr bis Samstag 05:00 Uhr die Scheibe eines türkischen Schnellimbisses in der Presentstraße von einem Unbekannten eingeschlagen worden. Bei der Anzeigenaufnahme stellte die Polizei Oberburg zusätzlich Hebelspuren an der Eingangstür fest.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Obernburg a. Main unter Tel.: 06022/629-0 entgegen.

Polizeiinspektion Miltenberg

STADTPROZELTEN, LKR. MITLTENBERG. Am Samstagmittag ist von 11:30 bis 12:30 Uhr in der Hauptstraße 139 der linke Außenspiegel eines geparkten blauen Ford Fiestas abgefahren worden.

ERLENBACH AM MAIN, LKR. MILTENBERG. Ein Zaun ist in der Spessartstraße mit Graffiti besprüht worden. Ein Zeuge teilte der Polizei mit, dass sich die Tat in der Zeit von Freitag 18:00 Uhr bis Samstag 09:00 auf Höhe der Hausnummer 2 ereignet haben muss. Die Reinigungskosten werden vermutlich 300 Euro betragen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Miltenberg unter Tel.: 09371/945-0 entgegen.

Polizeipräsidium Unterfranken Bericht Raum Aschaffenburg, Miltenberg und Alzenau.

Unterstützen

Möchtest du dich unserem Team anschließen und unsere unabhängigen Artikel erweitern? Wir sind eine ehrenamtliche Gruppe, die aus Überzeugung schreibt und keine Werbung schaltet oder Geld von staatlichen oder kommerziellen Organisationen annimmt. Du kannst uns dabei helfen, indem du uns eine einmalige Spende gibst, regelmäßig beiträgst oder unserem Blog folgst. Wir haben auch eine Amazon-Wunschliste mit Produkten, die wir zum Ausbau unseres Blogs und unserer Fediverse-Dienste verwenden können. Du kannst uns auch über Steady mit einer kleinen Spende unterstützen und, falls gewünscht, in unseren Beiträgen als Unterstützer erwähnt werden. Du kannst uns auch über Paypal am einfachsten unter paypal.me/bachgausocial unterstützen. Bitte teile unsere Artikel in deinem Netzwerk! Du findest mehr Nachrichten und Informationen über den Landkreis und den Landkreis Aschaffenburg auf unserem Mastodon-Server.

#Aschaffenburg #Großostheim #Heimbuchenthal #Stockstadt #Alzenau #Kahl #Klingenberg #Wörth #Erlenbach #Stadtprozelten #Unfall #Unfallflucht #Körperverletzung #Sachbeschädigung #Diebstahl #PolizeiinspektionAschaffenburg #PolizeiinspektionAlzenau #PolizeiinspektionObernburg

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 67

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert