BaulichtPressemeldungen Polizeipräsidium Unterfranken
Blaulicht

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 – Lkw-Fahrer schwer verletzt | Bahnschranke beschädigt | Unfallflucht auf B469 | Weitere Zeugenaufrufe

Lesedauer 4 Minuten
0
(0)

Inhalt

Polizeibericht Stadt und Landkreis Aschaffenburg sowie Landkreis Miltenberg vom 27.12.2022

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 – Zwei Lkw und ein Pkw beteiligt – Lkw-Fahrer schwer verletzt

STOCKSTADT, LKR. ASCHAFFENBURG. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagmorgen auf der A3 kurz vor dem Seligenstädter Dreieck gekommen. Drei Fahrzeuge waren in den Unfall verwickelt. Insgesamt vier Personen wurden hierbei verletzt, eine davon schwer. Die Autobahn war in Fahrtrichtung Frankfurt komplett gesperrt. Die Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried hat die Unfallermittlungen aufgenommen. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.

Gegen 08.00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Meldung über gefährliche Verkehrshindernisse in Form von Spanngurten auf der A3 in Fahrtrichtung Frankfurt ein. Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach drosselte den Verkehr entsprechend vor der Gefahrenstelle herab, um die Gurte von der Fahrbahn zu bergen.

In der Folge kam es zu zähfließendem Verkehr, bei dem ein Sattelzug einem vorausfahrenden Lkw rund 150 Meter hinter der Einsatzstelle auffuhr und diesen auf einen Pkw schob. Die beteiligten Fahrzeuge befanden sich allesamt auf der äußerst rechten von drei Fahrspuren.

Der 52-jährige Fahrer der auffahrenden Sattelzugmaschine wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und musste umgehend in ein naheliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Der 44-jährige Lkw-Fahrer sowie die beiden 62 und 67 Jahre alten Insassen des BMW X3 verletzten sich lediglich leicht.

Die Autobahn war für die Unfallaufnahme bis 12.15 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr musste bei Stockstadt auf die B469 abgeleitet werden. Neben Rettungsdienst und Notarzt waren auch die regionalen Freiwilligen Feuerwehren an dem Einsatz beteiligt.

Die Unfallaufnahme erfolgt durch Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der nun laufenden Ermittlungen. Hierzu wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft auch ein Sachverständiger hinzugezogen.

Bahnschranke beschädigt – Polizei sucht Zeugen

KAHL A. MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Montagabend wurde der Polizei Alzenau bekannt, dass die Bahnschranke in Bahnhofsnähe offensichtlich defekt sei und dauerhaft die Straße blockiere. Bei genauerer Begutachtung stellten die Beamten einen mutmaßlichen Unfallschaden fest, zu dessen Entstehung die Ermittler nun Zeugen suchen.

Dem aktuellen Sachstand nach muss es zwischen 21.10 Uhr und 21.20 Uhr zu dem Vorfall auf der Bahnüberquerung an der Hanauer Landstraße gekommen sein, bei dem ein Schrankenmast beschädigt worden ist. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass ein bislang unbekanntes Kraftfahrzeug den Schaden verursacht hat, als die Schranken herabgelassen waren.

Die Polizeiinspektion Alzenau bittet daher mögliche Zeugen, sich zu melden.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Alzenau unter Tel. 06023/944-0 entgegen.

Unfallflucht auf B469 – Zeuge führt Polizei zu Verursacher

NIEDERNBERG, LKR. MILTENBERG. Am Sonntagnachmittag touchierte ein 75-Jähriger mit seinem Pkw die Mittelleitplanke auf der B469 und fuhr ohne anzuhalten weiter. Dank eines Zeugenhinweises konnte der Fahrer identifiziert werden und muss sich nun in einem Strafverfahren verantworten.

Gegen 16.50 Uhr befuhr ein 75-Jähriger mit seinem Daimler die B469 von Obernburg in Richtung Seligenstadt. Ein nachfahrender Zeuge konnte beobachten, wie der Daimler plötzlich nach links von der Fahrbahn abkam und die mittlere Schutzplanke touchierte. Ohne sich um den hierbei entstandenen Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro zu kümmern, fuhr der 75-Jährige einfach weiter. Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei. Eine Streife der Polizeiinspektion Aschaffenburg konnte den Daimler kurze Zeit später anhalten und die Personalien des Fahrzeugführers feststellen.

Dieser muss sich nun in einem Strafverfahren wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Weitere Zeugenaufrufe

ALZENAU, OT. KÄLBERAU, LKR. ASCHAFFENBURG. In der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 23.00 Uhr und 01.00 Uhr, kam es zu einer Verkehrsunfallflucht an einem grauen Seat Ateca, der in der Bahnhofstraße abgestellt war. Die Unfallschäden waren an der rechten Fahrzeugseite festzustellen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Alzenau unter Tel. 06023/944-0 entgegen.

ASCHAFFENBURG – DAMM. Am Sonntagabend, gegen 19.15 Uhr, brannte ein Gartenzaun im Mudweg aus noch ungeklärter Ursache. Der Eigentümer konnte den Brand löschen. Da die Polizei Brandstiftung nicht ausschließen kann, werden Zeugen gesucht.

ASCHAFFENBURG – INNENSTADT. Ein bislang unbekanntes Pärchen verließ in der Nacht zu Montag eine Gaststätte in der Dalbergstraße, ohne die Rechnung zu begleichen. Vor dem Restaurant zog der unbekannte Mann eine Spraydose aus der Jacke und beschmierte die Hauswand. Daraufhin rannten der Mann und dessen Begleiterin, die im Alter zwischen 20 und 30 gewesen sein sollen, davon.

KLEINOSTHEIM LKR. ASCHAFFENBURG. Zwischen Samstag, 10.00 Uhr, und Montag, 09.30 Uhr haben Unbekannte die Plane eines Lkw-Anhängers aufgeschlitzt und darauf geladene Kosmetikartikel entwendet. Der Anhänger war auf dem Parkplatz des Tanklagers in der Mainparkstraße abgestellt. Der Beuteschaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-2230 entgegen.

KLINGENBERG AM MAIN, LKR. MILTENBERG. In der Nacht zum Sonntag wurde die Seitenscheibe eines roten Mitsubishi Colt eingeschlagen, der in der Wilhelmstraße abgestellt war.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Obernburg a. Main unter Tel. 06022/629-0 entgegen.

Polizeipräsidium Unterfranken Bericht Raum Aschaffenburg, Miltenberg und Alzenau.

Unterstützen

Möchtest du dich unserem Team anschließen und unsere unabhängigen Artikel erweitern? Wir sind eine ehrenamtliche Gruppe, die aus Überzeugung schreibt und keine Werbung schaltet oder Geld von staatlichen oder kommerziellen Organisationen annimmt. Du kannst uns dabei helfen, indem du uns eine einmalige Spende gibst, regelmäßig beiträgst oder unserem Blog folgst. Wir haben auch eine Amazon-Wunschliste mit Produkten, die wir zum Ausbau unseres Blogs und unserer Fediverse-Dienste verwenden können. Du kannst uns auch über Steady mit einer kleinen Spende unterstützen und, falls gewünscht, in unseren Beiträgen als Unterstützer erwähnt werden. Du kannst uns auch über Paypal am einfachsten unter paypal.me/bachgausocial unterstützen.
Bitte teile unsere Artikel in deinem Netzwerk! Du findest mehr Nachrichten und Informationen über den Landkreis und den Landkreis Aschaffenburg auf unserem Mastodon-Server.

#Stockstadt #Aschaffenburg #Kahl #Alzenau #Niedernberg #Klingenberg #Kleinostheim #PolizeiinspektionAschaffenburg #PolizeiinspektionAlzenau #PolizeiinspektionMiltenberg #Kriminalität #Unfall #Unfallflucht #Zechpreller #Einbruch #Diebstahl

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 133

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert