2 Kerzen zum AdventRedakteur ogj | Bachgau.Social
Kolumne Nachrichten

Gedanken zum 2. Advent

Lesedauer 2 Minuten
0
(0)

Advent, Advent ein Lichtlein brennt, erst eins dann zwei..

Als Kinder war die Adventszeit eine schöne Zeit. Es wurden Plätzchen gebacken und wir mussten auf der Flöte Weihnachtslieder üben. Der Adventskranz wurde geflochten, wirklich rund war er meistens nicht. Aber er war eben selbstgemacht.

Schon im späten Herbst begann die Vorbereitung auf den Advent. Es wurden Tannenzapfen gesammelt, Strohsterne gebastelt und es gab heißen Kakao.

Einen Konsum, wie wir ihn heute kennen, gab es zu dieser Zeit nicht. Es wurde vieles selbst gemacht, kaputtes wurde repariert.

Heute sind wir an einem Punkt angekommen an dem der Konsum, an eigentlich besinnliche Tage, alles überstrahlt. Die Rabatt Wochen haben wir hinter uns, die nächste Konsumschlacht steht bevor, Weihnachten.

Die Familenbildung lädt zum Elterntalk zum Thema Konsum bei Kindern ein. Dabei sind es unsere Kinder die teilweise maßlosem Konsum unterliegen. Es sind aber auch genau diejenigen die, wenn sich nicht grundlegend etwas ändert, genau daran leiden werden.

Die Corona Pandemie macht es auch nicht leichter. Gerade Kinder leiden sehr darunter, Masken in den Schulen, Masken im Alltag, Distanzunterricht, Kontaktbeschränkungen und keine Möglichkeit etwas zu unternehmen. Aber auch Ältere sprechen von verlorener Restlebenszeit.

Kommen wir aber zum Anfang des Artikels zurück. Dem Selbermachen. Und da es draußen schon kalt ist, haben wir heute ein Glühweinrezept.

1 LiterRotwein, trocken
50 mlRum
2Orangen am Besten Bio, ungespritz
2Orangen ausgepresst
7Nelken
2 StangenZimt
1Sternanis
50 gKandiszucker, braun, oder nach Belieben
Den Rotwein, die Gewürze, die Orangenscheiben und den frisch ausgepressten Orangensaft in einen Topf geben und bei niedriger Stufe erhitzen, jedoch nicht kochen lassen!
Dann den Rum und den Zucker hinzugeben und nochmals kurz erhitzen.

Gewürze und Orangenscheiben abseihen und den Glühwein sofort heiß servieren!

Wie wäre es mit selbsgemachten, gebrannten Mandeln dazu?

Hat Dir der Artikel gefallen? Du findest rechts einen Spendenbutton. Wenn Du mit einen Mobilgerät hier bist, scrolle einfach weiter nach unten.

Über eine kleine Spende zur Unterstützung freuen wir uns!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 124

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert