Das Bachgaumuseum im Nöthig-Gut am Marktplatz schließt Corona bedingt früher seine Pforten.

Das sonst jeden Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr und nach Absprache geöffnete Heimatmuseum schließt bereits ab dem nächsten Sonntag seine Pforten und geht in die vorzeitige Weihnachtsruhe.

Durch die andauernde Pandemie und die hohen Infektionszahlen ist es nicht möglich das Museum weiter offen zu halten.

Das weit über die Marktgrenzen hinaus bekannte Museum zeigt Exponate aus der Geschichte des Bachgaus auf über 1100m² Ausstellungsfläche.

In dem historischen Gebäude ist, neben dem Geschichtsverein, die Museumspädagogik untergebracht. Das museumspädagogisches Programm wird für Kinder ab dem Vorschulalter, sowie alle Schularten und Altersstufen angeboten und ist auf die kindlichen Belange abgestimmt.

Durch altersgerechte und dem jeweiligen Kenntnisstand entsprechende Führungen werden den Besucherinnen und Besuchern die Lebens- und Arbeitswelt von früher näher gebracht.

Verschiedene Workshops zeigen unterschiedliche Einblicke wie damals gelebt und gearbeitet wurde.

Das Lehensgut der Mainzer Dompröbste wurde 1421–1629 erbaut.

Nach einer Restauration, in Zusammenarbeit mit dem Markt Großostheim, bezog 1975 der Großostheimer Geschichtsverein das Gebäude. Ihm Rahmen einer Renovierung erfolgt 2008 die Erweiterung der Fläche auf die heutigen 1100m².

Unser Titelbild stammt aus dem Jahre 2007 und wurde von Gabriele Delhey erstellt. Es unterliegt der GFDL

Aufrufe: 4