Einen Millionenschaden richtete gestern Abend eine Großbrand in der Lagerhalle der Gesellschaft für Bio-Abfallwirtschaft (GBAB) im AschaffenburgMillionenschaden durch Großbrand bei der GBAB | Redaktion Bachgau.Social
Aschaffenburg Aus unserer Region

Großbrand in Aschaffenburg: Feuer in Lagerhalle ausgebrochen

Lesedauer < 1 Minuten
0
(0)

Einen Millionenschaden richtete gestern Abend ein Großbrand in der Lagerhalle der Gesellschaft für Bio-Abfallwirtschaft (GBAB) im Aschaffenburger Stadtteil Nilkheim an. Die starke Rauchentwicklung war weithin im Landkreis sichtbar. In der GBAB wird er Bioabfall der Stadt Aschaffenburg und des Landkreises Aschaffenburg zu Wärme und Kompost verarbeitet.

Feuerwehr bekämpft Vollbrand

Bei Eintreffen der Feuerwehren aus Aschaffenburg stand die Halle des Kompostwerks bereits in Vollbrand. Die gegen 18:30 alarmierten Wehren und Rettungskräfte machten sich nach Eintreffen sofort ein Bild über die Lage und begannen mit den Lösch- und Rettungsmaßnahmen. Dazu gehörte auch der Schutz der umliegenden Anwohner vor der starken Rauchentwicklung. Die Bewohner in den Stadtteilen Nilkheim, Leider und Hafen wurden gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten, um nicht eventuell vorhandenes Rauchgas einzuatmen. Die Feuerwehr war bis in die späten Nachtstunden mit den Löscharbeiten an der Lagerhalle beschäftigt. Hierbei kam es im Bereich der Großostheimer und Obernburger Straße zu Verkehrssperrungen.

Polizei nimmt Ermittlungen zur Brandursache auf

Bereits während der Löscharbeiten hat sich die Kriminalpolizei Aschaffenburg ein Bild von dem Brand gemacht. Die Brandursache konnte noch nicht abschließend geklärt werden, da die Löscharbeiten die ganze Nacht hindurch andauerten. Als Brandursache kommen ein technischer Defekt, eine Selbstentzündung, aber auch Brandstiftung infrage. Die Brandermittler haben Ihre Arbeit am heutigen Dienstag wieder aufgenommen, um weiter nach der Ursache zu forschen. Die Polizei geht von einer siebenstelligen Schadenssumme im Millionenbereich aus.

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Bitte hilf uns dabei, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern; mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst. Wir haben eine Amazon Wunschliste, die ständig aktualisiert wird und Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste enthält. Schreibe uns Deine Meinung in die Kommentare!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 253

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert