PolizeiautoAschaffenburg Polizeibericht | Pixabay TechLine
Blaulicht

Versuchter Trickdiebstahl nach Geldabhebung | Wieder Einbrüche in Einfamilienhäuser | Zeugen gesucht | Hinweisgebende gesucht

Lesedauer 3 Minuten
0
(0)

Inhalt

Polizeibericht Stadt und Landkreis Aschaffenburg sowie Landkreis Miltenberg vom 14.12.2022

Versuchter Trickdiebstahl nach Geldabhebung – 78-Jährige schlägt Täter in Flucht

KAHL A. MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Mit einer perfiden Masche haben drei Unbekannte versucht, einer 78-Jährigen ihr soeben bei der Bank abgehobenes Bargeld zu entwenden. Die Seniorin erkannte den Trickdiebstahl und machte sich lautstark bemerkbar, woraufhin die Täter flüchteten.

Gegen etwa 11:40 Uhr befand sich eine 78-Jährige in einer Bankfiliale in der Aschaffenburger Straße, um Bargeld abzuheben. Bereits am Geldautomaten fielen ihr zwei Frauen auf, die unmittelbar hinter ihr standen. Im Anschluss begab sie sich zum Parkplatz am Wasserturm und verstaute ihre Handtasche mit dem Bargeld hinter dem Fahrersitz.

Als die 78-Jährige einstieg, trat ein Mann an ihr Fahrzeug heran und deutete auf den rechten Vorderreifen des Pkw. Die Seniorin stieg daraufhin aus, um nach dem rechten zu sehen. In diesem Moment bemerkte sie die beiden Frauen aus der Sparkasse, die sich an der hinteren Beifahrertür zu schaffen machten. Die Frau reagierte richtig und machte lautstark auf den Vorfall aufmerksam. Die drei unbekannten Täter flüchteten in der Folge in Richtung Bahnhof.

Die Täter können wie folgt beschrieben werden:

  • männlich, 175 cm groß, 55 Jahre alt, bekleidet mit knielangem dunklem Mantel und dunkler Strickmütze
  • weiblich, 165 cm groß, 50 Jahre, bekleidet mit dunklem Mantel und dunkler Kopfbedeckung
  • weiblich, 165 cm groß, 50 Jahre, ebenfalls bekleidet mit dunklem Mantel und dunkler Kopfbedeckung

Die unterfränkische Polizei gibt im Zusammenhang mit dem Trickdiebstahl die folgenden Tipps:

  • Haben Sie bei jeglicher Pannensituation Geld, Papiere und Ihr Handy immer im Blick
  • Tragen sie diese Gegenstände möglichst am Körper, wenn sie ihr Fahrzeug verlassen.  

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter Tel.: 06023/944-0 mit der Alzenauer Polizei in Verbindung zu setzen.

Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser – Wer kann Hinweise geben?

GROßHEUBACH, LKR. MILTENBERG. Dem Sachstand nach hat sich zwischen Donnerstag, 10:30 Uhr, und Montag, 16:00 Uhr, ein Einbruch in ein Anwesen in der Sonnenstraße ereignet. Die Täter gelangten gewaltsam über die Terrassentüre in das Anwesen und flüchteten im Anschluss mit Schmuck im Wert von mehreren hundert Euro.

KROMBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein weiterer Einbruch ereignete sich am Montag zwischen 16:30 Uhr und 18:00 Uhr. Die Täter stiegen gewaltsam über ein rückwärtiges Fenster in das Haus in der Höhenstraße ein und durchsuchten mehrere Zimmer. Offensichtlich wurden die Unbekannten jedoch durch die Rückkehr der Bewohner gestört und flüchteten ohne Tatbeute.

Nach Eingang des Notrufs bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken begaben sich mehrere Streifen an die Tatörtlichkeit. Eine sofort eingeleitete Fahndung auch unter Beteiligung hessischer Polizeikräfte verlief jedoch ergebnislos.

Hinweise nimmt in beiden Fällen die Kripo Aschaffenburg unter 06021/857-1733 entgegen. 

Im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen gibt die unterfränkische Polizei nochmals die folgenden Verhaltenstipps:

  • Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.
  • Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.
  • Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab – auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.
  • Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
  • Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

Weitere fachmännische Beratung erhält man nach Terminvereinbarung auch jederzeit bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in

  • Würzburg unter Tel. 0931/457-1830
  • Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1830
  • Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1835

Wer sich im Internet zum Thema Einbruchschutz informieren will, erhält unter nachfolgenden Links wertvolle Tipps:

Weitere Zeugenaufrufe

Polizeiinspektion Obernburg am Main

OBERNBURG A. MAIN, LKR. MILTENBERG. Eine 64-Jährige baute am Dienstag, gegen 13:45 Uhr, aus ihrem Auto in der Schlesierstraße drei Kindersitze aus und stellte diese für lediglich fünf Minuten auf dem Gehweg ab. In dem kurzen Zeitraum wurden diese entwendet.    

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Obernburg a. Main unter Tel.: 06022/629-0 entgegen.

Polizeipräsidium Unterfranken Bericht Raum Aschaffenburg, Miltenberg und Alzenau.

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, mit Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste. Gerne kannst Du uns über Steady mit einem kleinen Betrag unterstützen. Du möchtest in unseren Beträgen als Unterstützender erwähnt werden? Dann nutze einfach die Geschenkfunktion von Steady. Per Paypal geht es am einfachsten über paypal.me/bachgausocial

Bitte teile den Artikel in Deinen Netzwerken!

Mehr Nachrichten und Informationen aus dem Bachau und LK und SK Aschaffenburg findest du auf unserem Mastodon Server.

#Kahl #Großheubach #Obernburg #Kleinheubach #PolizeiinspektionAschaffenburg #PolizeiinspektionObernburg #Kriminalität #Diebstahl

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 105

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert