BAB 3 - Rohrbrunn - Verkehrsunfall mit vier PKW – eine Person eingeschlossen4 Fahrzeuge, eine Person eingeklemmt. | Kreisfeuerwehrverband Aschaffenburg
Aus unserer Region Blaulicht Verkehr

Verkehrsunfall mit vier PKW – eine Person eingeschlossen

Lesedauer 2 Minuten
0
(0)

Am Donnerstag (02.06.2022) – 17:40 Uhr wurden die Feuerwehren Weibersbrunn, Waldaschaff sowie der zuständige Kreisbrandinspektor Otto Hofmann zu einem Verkehrsunfall mit vier PKW auf die Bundesautobahn 3 zwischen den Anschlussstellen Rastanlage Spessart-Süd und Marktheidenfeld alarmiert. Kurz nach der Alarmierung wurde von der Leitstelle auf Grund von weiteren Anrufern das Schlagwort auf „Person eingeklemmt“ erhöht.  

Für die ersteintreffenden Einsatzkräfte stellte sich vor Ort folgende Lage dar. Vier PKW waren aufeinander aufgefahren. Eine Person wurde in einem PKW eingeschlossen und konnte das Fahrzeug auf Grund der Verletzungen und der Lage des Fahrzeugs an der Betonmittelleitplanke nicht selbstständig verlassen. Zusammen mit dem Notarzt entschied man sich für eine schonende Rettung ohne Zeitdruck. Die Person wurde zunächst im Inneren des Fahrzeugs für die Befreiung vorbereitet. Mit der Seilwinde eines Rüstwagens wurde das Fahrzeug vorsichtig zur Seite gezogen und mittels hydraulischen Rettungsgerätes die Fahrertüre entfernt. Anschließend konnte die Person schonend über ein Rettungsbrett befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden.

Die Feuerwehren betreute mit Feuerwehrsanitätern die weiteren betroffenen Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, stellten den Brandschutz sicher, banden auslaufende Betriebsstoffe und reinigten die Fahrbahn.

Kommandant Michael Edelmann (Feuerwehr Weibersbrunn) konnte auf 34 Einsatzkräfte mit acht Fahrzeugen zurückgreifen. Der Rettungsdienst war mit vier Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug und einem Einsatzleiter Rettungsdienst vor Ort. Ein auf Anflug befindlicher Rettungshubschrauber konnte kurz vor der Einsatzstelle wieder abdrehen.

Die Autobahn war für ca. zwei Stunden voll gesperrt.

Originale Meldung des Kreisfeuerwehrverbands Aschaffenburg KBM Martin Bahmer

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, mit Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste. Bitte teile den Beitrag in Deinen sozialen Netzwerken!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 235

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert