PolizeifahrzeugPressemeldungen Polizeipräsidium Unterfranken
Blaulicht

Fiat auf der Seite | Unfallflucht | Fahrraddiebstahl | Kennzeichendiebstahl | Kleinbrand – Zeugen melden sich, Serie vermutet

Lesedauer 3 Minuten
0
(0)

Verkehrsgeschehen

Unfall mit alleinbeteiligtem Pkw – Fiat kommt auf der Seite zum Liegen – Insassin leicht verletzt

ALZENAU, OT MICHELBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Am frühen Mittwochnachmittag ist es zu einem Verkehrsunfall mit einer glücklicherweise nur leicht verletzten Frau gekommen. Die 20-jährige Fahrerin war alleine beteiligt. Sie kam zur Abklärung in ein Krankenhaus.

Der Fiat war aus Richtung Albstadt kommend, gegen 14 Uhr, in der Straße „Am Lindenplatz“ unterwegs. Das Fahrzeug war lediglich mit der Fahrerin besetzt und ist aus noch ungeklärter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei touchierte das Fahrzeug eine aufgesetzte Mauer aus Pflanzsteinen. In der Folge wurde der Fiat ausgehebelt, kippte und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Stehen.

Die Fahrerin wurde hierbei lediglich leicht verletzt, kam aber zu weiteren Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus.

Der Sachschaden an dem Auto und der Mauer beläuft sich schätzungsweise auf rund 10.000 Euro.

Die Freiwillige Feuerwehr Michelbach war zur Unterstützung an dem Einsatz beteiligt und mit der Verkehrsreglung sowie den Bergungsmaßnahmen betraut.

Unfallschaden an geparktem Pkw – Wer kann Hinweise geben?

AMORBACH, LKR. MILTENBERG. Am Mittwoch wurde ein schwarzer BMW auf dem Gästeparkplatz eines Hotels in der Schmiedsgasse beschädigt.

Der am Pkw angebrachte Fahrradträger und die hintere Stoßstange sind offensichtlich durch einen Zusammenstoß beschädigt worden. Der Verursacher oder die Verursacherin entfernte sich, ohne den Unfall zu melden.

Zu dem Schaden muss es zwischen 19.30 Uhr und 21.30 Uhr gekommen sein.

Erste Abklärungen im Umfeld des Hotels konnten bislang keine entscheidenden Erkenntnisse hervorbringen.

Die weiteren Unfallermittlungen führt die Polizeiinspektion Miltenberg. Sie nimmt Hinweise unter Tel. 09371/945-0 entgegen.

Kriminalitätsgeschehen

Fahrraddiebstahl in Mömbris – Wer kann Hinweise geben?

ALZENAU, OT HÖRSTEIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Im Laufe des Mittwochs hat ein bislang Unbekannter einen Opel Adam in der Dalbergstraße beschädigt.

Zu der Tat muss es zwischen Mitternacht am Dienstag und Mitternacht am Mittwoch gekommen sein. Ein noch unbekannter Täter hat an dem Fahrzeug die hintere, kleine Scheibe eingeschlagen, die zur Fahrbahnseite gerichtet war.

Die Höhe des Sachschadens wird auf circa 500 Euro geschätzt.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Alzenau unter Tel. 06023/944-0 entgegen.

Kennzeichendiebstahl in Miltenberg – Zeugen gesucht

MILTENBERG. Bereits Ende Juli hat ein Unbekannter ein Kennzeichen von einem Pkw in der Bischoffstraße entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen dem 27. Juli, 18.15 Uhr, und dem 29. Juli, 14.30 Uhr.

Das VW Golf Cabrio war auf dem Parkplatz gegenüber der dortigen Eisdiele abgestellt, als das vordere Kennzeichen entwendet worden ist.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Miltenberg unter Tel. 09371/945-0 entgegen.

Kleinbrand eines Flurstücks am Waldrand – Kripo rechnet Vorfall zu bekannter Serie – Zuletzt gesuchter Zeuge hat sich gemeldet

MÖMBRIS, OT MOLKENBERG, LKR. ASCHAFFENBURG. Am späten Dienstagnachmittag hat eine Kleinfläche an einem Waldweg zwischen Molkenberg und Kleinhemsbach gebrannt. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt. Das Feuer könnte zu der Brandstiftungsserie im dortigen Bereich gehören.

Zwei Reiter bemerkten am Dienstag, gegen 16.45 Uhr, ein Feuer auf einer Fläche von circa fünf Quadratmetern neben dem ortsverbindenden Waldweg. Sie verständigten die Feuerwehr, die den Brand glücklicherweise schnell löschen konnte, bevor er sich noch weiter ausbreitete.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen und geht derzeit davon aus, dass der Vorfall im Zusammenhang mit den Bränden vom 19. Juli, 20. Juli und 23. Juli steht (wir berichteten). Ein in dem Zusammenhang gesuchter Zeuge (Zeugenaufruf vom 27. Juli), der am 20. Juli Fotos von den Löscharbeiten gemacht hatte, hat sich inzwischen bei der Kriminalpolizei gemeldet und steht mit den Ermittlern in Verbindung.

Die Kripo hofft auch in diesem Fall auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer in dem Waldgebiet zwischen Molkenberg und Kleinhemsbach, aber auch im Zusammenhang mit den anderen Bränden, verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen hat, wird gebeten, sich dringend unter Tel. 06021/857-1733 zu melden.

Polizeipräsidium Unterfranken/Redaktion Bachgau.Social vom 04.08.2022

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, mit Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste. Bitte teile den Beitrag in Deinen sozialen Netzwerken!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 144

Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.