BaulichtPressemeldungen Polizeipräsidium Unterfranken
Blaulicht

Einbruch in Einfamilienhaus | Verkehrspolizei stellt gefälschte Dokumente und Betäubungsmittel sicher | Auseinandersetzung vor Diskothek | Pkw schneidet Kurve | Zeugin beobachtet Verkehrsunfall | Weitere Zeugenaufrufe

Lesedauer 5 Minuten
0
(0)

Inhalt

Polizeibericht Stadt und Landkreis Aschaffenburg sowie Landkreis Miltenberg vom 18.12.2022

Einbruch in Einfamilienhaus – Wer kann Hinweise geben?

MILTENBERG, OT BREITENDIEL. Am Freitagabend verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus und flüchteten im Anschluss mit Bargeld. Die Kripo Aschaffenburg führt die weiteren Ermittlungen.

Dem Sachstand nach hat sich der Einbruch in das Anwesen im Finkenhain am Freitag zwischen 17:45 Uhr und 19:20 Uhr ereignet. Die unbekannten Täter verschafften sich über die rückwärtige Terrassentür Zutritt zum Haus und durchwühlten es. Mit mehreren hundert Euro Bargeld flüchteten sie im Anschluss.

Die Kriminalpolizei Aschaffenburg hat die Ermittlungen übernommen und hofft auf Zeugenhinweise unter Tel. 06021/857-1733.

Im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen gibt die unterfränkische Polizei nochmals die folgenden Verhaltenstipps:

  • Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.
  • Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.
  • Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab – auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.
  • Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!
  • Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

Weitere fachmännische Beratung erhält man nach Terminvereinbarung auch jederzeit bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in

  • Würzburg unter Tel. 0931/457-1830
  • Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1830
  • Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1835

Wer sich im Internet zum Thema Einbruchschutz informieren will, erhält unter nachfolgenden Links wertvolle Tipps:

Bei Unfallaufnahme auf A3 – Verkehrspolizei stellt gefälschte Dokumente und Betäubungsmittel sicher

WALDASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach einem Auffahrunfall am Samstagvormittag wies sich der 29-jährige Beifahrer eines Unfallbeteiligten mit gefälschten Dokumenten aus. Zudem führte er eine geringe Menge Betäubungsmittel mit sich. Die weiteren Ermittlungen führt die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang kam es auf der A3 in Fahrtrichtung Nürnberg am Samstagvormittag, gegen 09:00 Uhr, zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Die anschließende Unfallaufnahme erfolgt durch eine Streife der Aschaffenburger Verkehrspolizei. 

Im Rahmen der Personalienfeststellung der Unfallbeteiligten und deren Fahrzeuginsassen händigte ein 29-Jähriger einen bulgarischen Personalausweis sowie einen bulgarischen Führerschein aus. Bei beiden Dokumenten stellten die Beamten schnell fest, dass es sich um Totalfälschungen handelt. Zudem konnten bei dem Mann geringe Mengen Cannabis und Amphetamin aufgefunden werden. Der 29-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen und zur Dienststelle transportiert.

Dort wurde zunächst eine erkennungsdienstliche Behandlung bei dem Mann durchgeführt. Im Anschluss wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wieder entlassen. Er wird sich nun wegen Urkundenfälschung, dem Besitz von Betäubungsmitteln sowie Verstößen nach dem Aufenthaltsgesetz verantworten müssen.

Auseinandersetzung vor Diskothek – Zwei Personen leicht verletzt

ASCHAFFENBURG / INNENSTADT. Am Eingang einer Diskothek ist es am Samstagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen. Diese hatte zwei leicht verletzte Personen und mehrere Ermittlungsverfahren zur Folge. Die Aschaffenburger Polizei ermittelt.

Gegen etwa 22:30 Uhr ging die Mitteilung über die Streitigkeit in der Luitpoldstraße ein. Am Eingang einer dortigen Diskothek kam es dem Sachstand nach zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen einer Personengruppe von vier Männern und dem dortigen Personal. In der Folge kam es zu einer wechselseitigen körperlichen Auseinandersetzung, die auch beim Eintreffen der ersten Streifen noch im Gange war. Die Kontrahenten mussten durch die Polizeibeamten zunächst getrennt werden.

Der genaue Sachverhalt ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Aschaffenburger Polizei. Dem Sachstand wurde der deutlich alkoholisierten Personengruppe im Alter von 16 bis 42 Jahren der Zutritt in die Lokalität verweigert, woraufhin diese zunächst mit einer Getränkedose nach einem 48-jährigen Angestellten geworfen und in der Folge auf diesen eingeschlagen hätten. Dieser wurde hierdurch leicht verletzt.

Gegen die vier Männer, die sich auch gegenüber den eingesetzten Beamten fortwährend aggressiv verhielten, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Durch die Staatsanwaltschaft wurde zudem bei allen Vieren eine Blutentnahme angeordnet. Ein 18-Jähriger aus der Gruppe, der ebenfalls leicht verletzt wurde, erstattete zudem Anzeige wegen Körperverletzung gegen den 48-jährigen Angestellten.

Pkw schneidet Kurve – Unfallverursacher flüchtet

KLEINWALLSTADT, LKR. ASCHAFFENBURG. Bei einem Verkehrsunfall am Samstagnachmittag kam ein 19-Jähriger mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und kam erst in einer Böschung zum Stehen. Die Beifahrerin des jungen Mannes wurde leicht verletzt. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Aschaffenburger Polizei.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr der 19-Jährige mit seinem Daimler die Kreisstraße in Richtung Dornau, als ihm im Bereich einer Kurve ein schwarzer Kleinwagen entgegengekommen ist. Der 19-Jährige versuchte nach links auszuweichen, verlor hierbei die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam von der Fahrbahn ab. Er kam erst nach rund 30 Metern in einer Böschung zum Stehen.

Der Fahrer des schwarzen Kleinwagens flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um die Folgen des Verkehrsunfalls zu kümmern. Die Beifahrerin des 19-Jährigen wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt werden. 

Hinweise zum flüchtigen Unfallverursacher nimmt die Polizeiinspektion Obernburg a. Main unter Tel.: 06022/629-0 entgegen.

Zeugin beobachtet Verkehrsunfall – Schwarzer VW flüchtet von Unfallstelle

STOCKSTADT A. MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG.  Nach einem Verkehrsunfall in der Nacht zum Samstag wollte eine Zeugin dem Unfallverursacher zur Hilfe kommen. Dieser lehnte dies jedoch ab und flüchtete von der Unfallstelle. Die Aschaffenburger Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.

Der Verkehrsunfall ereignete sich nach ersten Erkenntnissen in der Nacht zum Samstag, gegen Mitternacht, in der Schwarzwaldstraße. Ein Unbekannter fuhr mit hoher Geschwindigkeit gegen einen geparkten Pkw, wodurch dieser mehrere Meter verschoben wurde und der linke Hinterreifen abgerissen wurde. Eine Zeugin wurde auf den Unfall aufmerksam und erkundigte sich bei dem mutmaßliche Unfallverursacher, ob sie diesem helfen könne. Dieser flüchtete jedoch kurz darauf von der Unfallstelle. Der Sachschaden an dem geparkten Pkw beläuft sich auf rund 7.000 Euro.

Eine Streife der Aschaffenburger Polizei begab sich an die Unfallörtlichkeit und konnte ihm Rahmen der Unfallaufnahme erste Erkenntnisse zu dem flüchtigen Pkw ermitteln. Es handelt sich hierbei vermutlich um einen schwarzen VW Tiguan bzw. T-Roc, welcher im Bereich der Front stark beschädigt sein muss.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-2230 entgegen.

Weitere Zeugenaufrufe

Polizeiinspektion Aschaffenburg

ASCHAFFENBURG / INNENSTADT. Zwischen Freitag, 20:00 Uhr, und Samstag, 14:00 Uhr, wurde ein in der Obernauer Straße geparkter schwarzer BMW beschädigt. 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-2230 entgegen.

Polizeiinspektion Alzenau

KARLSTEIN A. MAIN, OT GROßWELZHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG. In der Zeit von Donnerstag, 19:00 Uhr, bis Freitag, 10:00 Uhr, beschädigte vermutlich ein Sattelzug eine Grundstücksmauer in der Krefelder Straße sowie einen geparkten BMW in der naheliegenden Ketteler Straße.  

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Alzenau unter Tel.: 06023/944-0 entgegen.

Polizeiinspektion Obernburg am Main

WÖRTH A. MAIN, LKR. MILTENBERG. Im Zeitraum von Freitag, 10:00 Uhr, bis Samstag, 10:00 Uhr, wurde ein in der Dr.-Konrad-Wiegand-Straße geparkter grauer Audi angefahren. 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Obernburg a. Main unter Tel.: 06022/629-0 entgegen.

Polizeiinspektion Miltenberg

BÜRGSTADT, LKR. MILTENBERG. Zwischen Donnerstag, 16:00 Uhr, und Freitag, 14:00 Uhr, wurde ein am „Trieb“ geparkter schwarzer Audi beschädigt. 

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Miltenberg unter Tel.: 09371/945-0 entgegen.

Polizeipräsidium Unterfranken Bericht Raum Aschaffenburg, Miltenberg und Alzenau.

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, mit Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste. Gerne kannst Du uns über Steady mit einem kleinen Betrag unterstützen. Du möchtest in unseren Beträgen als Unterstützender erwähnt werden? Dann nutze einfach die Geschenkfunktion von Steady. Per Paypal geht es am einfachsten über paypal.me/bachgausocial

Bitte teile den Artikel in Deinen Netzwerken!

Mehr Nachrichten und Informationen aus dem Bachau und LK und SK Aschaffenburg findest du auf unserem Mastodon Server.

#Miltenberg #Waldaschaff #Aschaffenburg #Kleinwallstadt #Stockstadt #Karlstein #Wörth #Bürgstadt #PolizeiinspektionAschaffenburg #PolizeiinspektionMiltenberg #PolizeiinspektionObernburg #PolizeiinspektionAlzenau #Kriminalität #Diebstahl #Unfall #Einbruch #Unfallflucht

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 0

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert