Lesedauer 2 Minuten

YouTube, der vermutlich größte kostenlose Videodienst, gilt nicht als besonders datenschutzfreundlich. Alle Daten gehen an Google und damit den Mutterkonzern Alphabet. Daraus wird, aufgrund eines erstellten Profils der geschauten Videos, personalisierte Werbung den Nutzenden angezeigt.

Diese für den Nutzenden zielgerichtete Werbung ist noch manipulativer als nicht personalisierte Werbung. Doch es gibt einen Weg YouTube Videos zu schauen ohne, dass YouTube etwas davon weiß. Oder zumindest nicht mitbekommt, wer was anschaut.

Fundgrube, von der Strickanleitung bis zum Metal-Konzert

YouTube ist so ziemlich der Ratgeber in allen Lebenslagen, von Stricken bis über Konzerte bis zum Netzdoktor. Backen, kochen, braten, YouTube kannste um Rat fragen. (Die Redaktion hat kreative Adern)

Letztendlich ist YouTube kaum aus unserer digitalen Welt wegzudenken. Es gibt zwar Peertube aus dem Fediverse als offene und trackingfreie Alternative, aber die YouTube Schaffenden haben diese Alternativen meist noch nicht entdeckt oder das eigene Geschäftsmodell passt nicht für eine werbefreie Alternative.

Invidious schafft eine Alternative

Invidios ist ein freies YouTube Frontend, welches über die eigentliche YouTube Seite gestülpt wird. Damit erfährt YouTube nicht wer die Videos schaut und es wird auch keine Werbung angezeigt. Invidious erstellt keine Profile und verfolgt die Nutzenden nicht.

Abos importieren

Im eigenen Google Konto können die Abos exportiert werden und dann in Invidious importiert werden. Damit werden neue Videos angezeigt und können zeitnah geschaut werden.

Invidious ausprobieren

Wer möchte, kann Invidious gerne ausprobieren. Wir haben eine eigene Instanz aufgesetzt, die unter https://invidious.bachgau.social ohne Anmeldung nutzbar ist. Wer seine Abos gerne importieren möchte, braucht ein Konto. Mit einem Konto können auch weitere Abos hinzugefügt werden und die Seiteneinstellungen bleiben erhalten.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir fragen uns, warum haben die Produkte aus dem Fediverse solche komplizierten Namen? Wenn Du eine Antwort weißt, dann ab damit in die Kommentare! Du hast Invidious ausprobiert, dann schreibe uns bitte Deine Meinung und Erfahrung in die Kommentare.

Hat Dir der Artikel gefallen? Du findest rechts einen Spendenbutton. Wenn Du mit einem Mobilgerät hier bist, scrolle einfach weiter nach unten.

Weitere Artikel über den Bachgau findest du hier

Aufrufe: 97