BaulichtPressemeldungen Polizeipräsidium Unterfranken
Blaulicht

Einbruch in Einfamilienhaus | Einbruch im Landkreis Miltenberg | Schwerer Verkehrsunfall auf A3 | Diebstahl aus Kleintransporter | Unfallflucht geklärt – Weiterhin Zeugen gesucht | Ölspur im Stadtgebiet | Stromverteilerkasten beschädigt

Lesedauer 5 Minuten
0
(0)

Polizeibericht Stadt und Landkreis Aschaffenburg sowie Landkreis Miltenberg vom 17.11.2022

Einbruch in Einfamilienhaus – Zeugen gesucht

ALZENAU, LKR. ASCHAFFENBURG. Am Mittwochabend verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus. Im Anschluss flüchteten die Täter ohne Tatbeute. Die Kripo Aschaffenburg hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Dem aktuellen Sachstand nach ereignete sich der Einbruch in das Anwesen in der Hochstraße zwischen 17:20 Uhr und 19:00 Uhr. Die Unbekannten stiegen über die Terrassentür in das Haus ein und durchsuchten mehrere Stockwerke. Sie hinterließen einen Sachschaden von rund 500 Euro. Entwendet wurde nach ersten Angaben der Geschädigten nichts.

Die Kripo Aschaffenburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter Tel. 06021/857-1733 zu melden.

Weiterer Einbruch im Landkreis Miltenberg – Unbekannte erbeuten Bargeld und Schmuck

RÖLLBACH, LKR. MILTENBERG. Bereits am Freitagabend ereignete sich ein Einbruch in ein Einfamilienhaus, bei dem die Täter Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeuteten. Auch hier hofft die Kriminalpolizei auf Zeugenhinweise.

Der Einbruch hat sich am Freitag, zwischen 17:30 Uhr und 23:15 Uhr, ereignet. Die Unbekannten stiegen über eine rückwärtige Terrassentür in das Haus in der Hauptstraße ein und flüchteten kurze Zeit später mit Bargeld und Schmuck. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-1733 entgegen.

Im Zusammenhang mit den beiden Einbrüchen gibt die unterfränkische Polizei nochmals die folgenden Verhaltenstipps:

·         Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit.

·         Vorsicht: Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen.

·         Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab – auch wenn Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen.

·         Deponieren Sie Ihren Haus- der Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck!

·        Rollläden sollten zur Nachtzeit – und nach Möglichkeit nicht tagsüber – geschlossen werden. Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren.

Weitere fachmännische Beratung erhält man nach Terminvereinbarung auch jederzeit bei den kriminalpolizeilichen Beratungsstellen in

·         Würzburg unter Tel. 0931/457-1830

·         Aschaffenburg unter Tel. 06021/857-1830

·         Schweinfurt unter Tel. 09721/202-1835

Wer sich im Internet zum Thema Einbruchschutz informieren will, erhält unter nachfolgenden Links wertvolle Tipps:

·         www.k-einbruch.de

·         www.polizei-beratung.de

Schwerer Verkehrsunfall auf A3 – Drei Personen verletzt – Vollsperrung der A3

WALDASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Ein schwerer Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag hatte drei zum Teil schwerverletzte Unfallbeteiligte und eine Vollsperrung der A3 für mehrere Stunden zur Folge. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Verkehrspolizei Aschaffenburg-Hösbach.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr ein 63-Jähriger gegen 09:30 Uhr mit seinem BMW die A3 in Richtung Frankfurt und verlor auf der regennassen Fahrbahn, offenbar auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er touchierte in der Folge einen auf der mittleren Fahrspur befindlichen VW Golf und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich mehrmals und kam auf dem Grünstreifen neben der Autobahn zum Stehen.

Der 63-Jährige konnte durch Ersthelfer aus dem Fahrzeug befreit werden und musste nach einer Erstbehandlung durch einen Notarzt mit dem Rettungshubschrauber in ein naheliegendes Krankenhaus geflogen werden.

Die beiden Insassen des VW Golf im Alter von 60 und 54 Jahren, erlitten leichte Verletzungen und mussten ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der Hund des Ehepaars, der sich ebenfalls im Fahrzeug befand, wurde durch die Streife zur Dienststelle der Verkehrspolizei gebracht und wartete dort auf seine Besitzer. Diese konnten glücklicherweise kurze Zeit später das Krankenhaus verlassen und ihren Hund auf der Dienststelle wieder in die Arme schließen.

Auf der A3 entstanden durch den Verkehrsunfall großflächige Fahrbahnverschmutzungen, die bis 13:00 Uhr durch die Autobahnmeisterei gereinigt werden mussten. Dies führt zu einer Vollsperrung der Autobahn und erheblichen Verkehrsbehinderungen. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 45.000 Euro.

Die Polizei wurde während der Unfallaufnahme durch die örtlichen Feuerwehren aus Waldaschaff und Weibersbrunn unterstützt.

Diebstahl aus Kleintransporter – Wer kann Hinweise geben?

ASCHAFFENBURG. Auf einem Parkplatz an der A3 nutzte ein Unbekannter die Ruhepause eines 43-Jährigen und entwendete aus dessen Kleintransporter eine Bauchtasche mit mehreren hundert Euro Bargeld. Die Verkehrspolizei Aschaffenburg hofft auf Hinweise.

Dem aktuellen Sachstand nach befand sich der 43-Jährige am Donnerstag, zwischen 00:50 Uhr und 01:20 Uhr, für eine kurze Pause auf dem Parkplatz Strietwald Süd. Während er sich schlafend im Fahrzeug befand, trat ein Unbekannter an das unversperrte Fahrzeug heran und entwendete eine schwarze Bauchtasche mit Bargeld. Im Anschluss flüchtete er unerkannt.

Hinweise von möglichen Zeugen nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach unter Tel.: 06021/857-2530 entgegen.

Unfallflucht auf A45 – Kurzzeitige Vollsperrung

KARLSTEIN A. MAIN, LKR. ASCHAFFENBURG. Eine Verkehrsunfallflucht am späten Mittwochabend hatte eine kurzzeitige Sperre der A45 in Richtung Aschaffenburg zur Folge. Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Aschaffenburger Verkehrspolizei.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befuhr ein 25-Jähriger gegen 23:10 Uhr mit seinem Kleintransporter die A45 und überholte auf Höhe der Anschlussstelle Karlstein einen Sattelzug. Während des Überholvorgangs geriet der Sattelzug immer weiter auf die linke Fahrspur, was zur Folge hatte, dass der 25-Jährige ausweichen musste und die Mittelleitplanke touchierte. Der Fahrer des Sattelzuges setzte anschließend seine Fahrt fort, ohne sich um die Folgen zu kümmern.

Die Autobahn musste im Anschluss für die notwendige Reinigung der Fahrbahn vollgesperrt werden.

Zeugen, die den Unfall möglicherweise beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizeiinspektion Aschaffenburg-Hösbach unter Tel.: 06021/857-2530 in Verbindung zu setzen.

Unfallflucht geklärt – Weiterhin Zeugen gesucht

ASCHAFFENBURG / INNENSTADT. Nach einer Verkehrsunfallflucht am 09. November konnte die Aschaffenburger Polizei am Sonntag die Unfallflüchtige ermitteln. Die Ermittler erhoffen sich nun Hinweise von möglichen Unfallzeugen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen zum Unfallhergang befand sich eine 17-Jährige am 09. November gegen 07:40 Uhr mit ihrem Motorroller auf dem mittleren Fahrstreifen der Würzburger Straße. In der Folge wechselte nach Angaben der jungen Frau unmittelbar vor ihr ein Seat Ibiza auf ihre Spur, infolgedessen sie auf die Fahrbahn stürzte. Anschließend setzte die Unbekannte ihre Fahrt fort.

Nach der Unfallaufnahme durch die Aschaffenburger Polizei ergaben sich schnell Hinweise auf die Fahrerin des Seat Ibiza. Diese konnte am darauffolgenden Sonntag schließlich an ihrer Adresse angetroffen werden und räumte ihre Fahrereigenschaft grundsätzlich ein.

Zur Klärung des genauen Unfallhergangs erhofft die Polizei sich nun jedoch Angaben von weiteren Zeugen, die den Verkehrsunfall am besagten Tag beobachtet haben.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-2230 entgegen.

Ölspur im Stadtgebiet – Wer kann Hinweise geben?

MILTENBERG. Am Mittwochvormittag ging bei der Miltenberger Polizei die Mitteilung über eine Ölspur ein. Diese erstreckte sich über mehrere Straßen bis nach Bürgstadt.

Die Mitteilung über die Fahrbahnverunreinigung ging gegen 07:45 Uhr bei der Polizei ein. Diese zog sich von der Breslauer Straße, über die Wenschdorfer Steige, Eichenbühler Straße, Luitpoldstraße und anschließend wieder über Bürgstadter Straße, „Am Stadtweg“ und verlor sich dann auf dem dortigen Parkplatz des LIDL-Supermarktes.

Hinweise auf ein mögliches Verursacherfahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Miltenberg unter Tel.: 09371/945-0 entgegen.

Stromverteilerkasten beschädigt – Zeugen gesucht

WALDASCHAFF, LKR. ASCHAFFENBURG. Zwischen 18:00 Uhr und 20:30 Uhr hat ein Unbekannter am Mittwochabend mit seinem Fahrzeug einen Stromverteilerkasten in der Hammerstraße/Am Eisenhammer beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Aschaffenburg unter Tel.: 06021/857-2230 entgegen.

Polizeipräsidium Unterfranken/Redaktion Bachgau.Social vom 17.11.2022

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, mit Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste. Bitte den Beitrag in Deinen Netzwerken!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 303

Avatar-Foto
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft, die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier Ein einfacher Weg uns zu unterstützen ist: Kaufe einen Amazongutschein Rubbel das den Gutscheincode frei Sende uns den Gutscheincode Im Redaktionsalltag gibt es immer Dinge, die wir für kleines Geld benötigen.
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert