MonopolyRedakteur ogj | Bachgau.Social
Spiele

Brettspieletipps zu Weihnachten und Silvester, zum selber spielen oder verschenken

Lesedauer 4 Minuten
0
(0)

Es muss nicht immer Monopoly sein, Bettspiele für die Familie und Freunde

Brettspiele waren niemals out. Familien und Freude fiebern ganze Abende und leiden Höhen und Tiefen. Das Fernsehen ist nur halb so spannend.

An den Feiertagen gehören für viele Brettspiele dazu, wie der Weihnachtsbaum oder der Gänsebraten. Und es müssen nicht immer die Klassiker sein, wie oft wurde schon Monopoly, Catan und Cluedo gespielt? Diese Klassiker sind noch immer sehr beliebt, aber wir werfen heute einen Blick auf die Neuerscheinungen.

Spiel des Jahres, Kinderspiel des Jahres, Kennerspiel des Jahres

Bereits im Sommer ausgezeichnet wurden Dragomino als Kinderspiel des Jahres, MicroMacro: Crime City als Spiel des Jahre und Paleo als Kennerspiel des Jahres.

Spiele stehen in der Corona Pandemie wieder hoch im Kurs. Nach dem Rekordjahr 2020 wuchsen auch 2021 die Umsatzzahlen. Wie der Branchenverband Spieleverlage mitteilte wuchs der Verkauf von Erwachsenenspielen um rund 14 Prozent.

Das Familenfreundliche, eine Straßenbahnfahrt in 28

Der Einstieg in strategische Brettspiele. Wer Lissabon besucht muss eine Fahrt mit der charakteristisch gelben Linie 28 machen.

Die Aufgabe ist es, seine Fahrgäste zu einigen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Lissabon zu bringen und dadurch Punkte zu sammeln.

Fahrgäste einsammeln, Tickets verkaufen und die Fahrgäste an das Ziel bringen. Die typischen Aufgaben der Straßenbahn. Im Weg stehende andere Straßenbahnen werden durch klingeln beiseite Geschoben.

Linien 28 Straßenbahn Lissabon
Redakteur ogj | Bachgau.Social Quelle: Heidelbär Games

Das für Zocker, High Score

in diesem kompakten Spiel von Reiner Knizia entscheiden die Würfel, wer siegreich hervorgeht. Dafür wird nacheinander um das beste Ergebnis gewürfelt.

Wer schafft es, die Bedingungen der sieben Spielrunden am besten zu erfüllen und die meisten Punkte zu sammeln?

Jede der sieben Runden stellt die Spielenden vor neue Herausforderungen: Eine Challengekarte gibt vor, welche Regeln gelten und was gewertet wird. Wie oft darf neu gewürfelt werden? Zählen nur die geraden Zahlen? Welche Bedeutung hat der Wirbel diesmal?

Eine Person legt vor, die anderen versuchen das Ergebnis zu toppen. Doch Vorsicht! Wer zu viel riskiert, könnte leer ausgehen in diesem smarten Spiel.

Mit seinen einfachen Regeln und abwechslungsreichen Herausforderungen sorgt High Score für Spaß und Spannung am Spieltisch, ob in der Familie oder im Freundeskreis.

Kosmos High Score Spiel von Reiner  Knizia
Redakteur ogj | Bachgau.Social Quelle: Kosmos

Das für Knobler, Cryptid

Finde das Monster, bevor die anderen es finden

Cryptid ist ein einzigartiges Deduktionsspiel, in dem du dich auf die Suche nach einer mysteriösen Kreatur begibst. Versuche Informationen über das gesuchte Wesen von deinen Mitspielern zu bekommen, ohne selbst zu viel von den Informationen preis zu geben, die du bereits gesammelt hast.

Jeder Spieler erhält genau einen Hinweis, der ihm helfen soll, die gesuchte Kreatur zu finden. Mit dieser Information als Tauschware musst du versuchen, weitere Hinweise von deinen Mitspielern zu erhalten.

Aber Vorsicht! Wenn du zu viel verrätst, werden dich deine Gegner im Wettlauf um die Entdeckung des mysteriösen Tieres schlagen und allen Ruhm für sich beanspruchen!

Spielebox  Cryptid
Redakteur ogj | Bachgau.Social Quelle: Skellig Games

Das für Kinder, Ungeheurig Hungrig

Ausgezeichnet mit der Dice Tower Seal of Excellence

Auf Großvaters Dachboden entdeckt ihr Ungeheuerliches – kleine, bunte Monster auf der Suche nach Essbarem!

Füttert sie in ihren Lieblingsfarben! Eine grüne Gießkanne? Omas zerkratzte Schallplatten oder hellblaue Unterhosen? Lecker! Doch verschont die Monster mit Vitaminen. Die mögen sie ganz und gar nicht!

Ungeheuer hungrig ist ein kooperatives Familienspiel rund ums Farbenmischen. Die Spieler beschreiben ihre bunten Krempelkarten möglichst genau und überlegen gemeinsam, welche Farbkombination die gewünschte Fellfarbe ergibt.

Die unbeliebten Vitamine sparen sie sich dabei möglichst für die Häschen auf. So spielen sie sich durch die vier Kapitel, schalten neue Karten, Monster und Schauplätze frei und lösen am Ende das Rätsel um die Herkunft der kleinen Monster.

Spielbox ungeheuer Hunrig
Redakteur ogj | Bachgau.Social Quelle: HYBR Games

Das Taktische, Explorers

Entdecke eine unbekannte Welt!

In diesem neuen Flip & Write Spiel von Ravensburger begeben sich die Spieler auf Entdeckungsreise in einer neuen, unberührten Welt.

Durch Setzen von Kreuzen erkunden sie verschollene Tempel,sammeln unterwegs Reiseproviant und Edelsteine und damit Punkte ein.

Erkunde Grasland, Wüsten, Gewässer und Gebierge

Zu Beginn platziert jeder Entdecker vier Landschaftsplättchen – es gibt Grasland, Gewässer, Wüste oder Gebirge – und drei unterschiedliche Wertungsplättchen in seinem Spielrahmen. Und schon kann es, ausgehend
vom Start-Dorf, auf Erkundungstour gehen.

In welchen Landschaften die Spieler nun Kreuze machen dürfen, entscheiden die Erkundungskarten, die verdeckt als Stapel in der Tischmitte liegen und je zwei Landschaften zeigen. Pro Runde deckt ein Spieler eine Erkundungskarte auf (engl. flip), wählt seinen Geländetyp und zieht dort drei Kreuze (engl. write) voran.

Die Mitstreiter haben nun die Qual der Wahl

Nur zwei Kreuze auf derselben Landschaft setzen oder lieber die andere Landschaft nehmen und dreimal ankreuzen? Pech nur, wenn beide Geländetypen nicht zur selbstgestrickten Strategie passen. Da heißt es flexibel sein und schnell umdenken.

Zudem darf man Kreuze natürlich nicht wild in der Gegend platzieren, sondern nur waagrecht oder senkrecht angrenzend an ein bereits bestehendes Kreuz.

In vier Runden gilt es, sein Gebiet zu erweitern. Denn jedes angekreuzte Feld mit einem Objekt löst eine Sonderaktion aus. Für Proviant und Edelsteine beispielsweise winken wertvolle Punkte. Mit einer Landkarte darf man auf einem beliebigen Geländetyp Kreuze setzen. Und mit Schlüsseln lassen sich verschollene Tempel erkunden.

Doch Achtung: Hier heißt es schnell sein.

Denn der Entdecker, der als Erster den Tempel erreicht, erhält die meisten Punkte. Zu ärgerlich, wenn man sich ausgerechnet auch diesen Tempel als Ziel gesetzt hat und sich mit dem zweiten oder gar dritten Platz zufrieden geben muss. Erfolgreichster Explorer wird, wer seine Route taktisch klug plant, die Erkundungskarten bestmöglich nutzt und am Ende die meisten Punkte gesammelt hat.

Das Spiel Explorer
Redakteur ogj | Bachgau.Social Quelle: Ravensburger

Spielst du auch gerne Brettspiele? Über welches Spiel sollen wir noch berichten? Wie gefällt Dir unsere Auswahl? Schreib es doch einfach in die Kommentare!

Hat Dir der Artikel gefallen? Du findest rechts einen Spendenbutton. Wenn Du mit einen Mobilgerät hier bist, scrolle einfach weiter nach unten.

Über eine kleine Spende zur Unterstützung freuen wir uns!

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 94

Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.