Euro BanknotenRedakteur ogj | Bachgau.Social
Aschaffenburg Nachrichten

Warnung vor falschen städtischen Mitarbeitenden

Lesedauer 2 Minuten
5
(1)

Die Stadt Aschaffenburg warnt vor falschen städtischen MitarbeiterInnen. Wie bereits beim Enkeltrick geht es hier vor allem um Geld. Nach unseren Recherchen wurden alleine in Bayern im Jahr 2021 Wertgegenstände und Bargeld im Wert von mehreren Millionen Euro durch den Enkeltrick ergaunert. Der Enkeltrick ist zu einem Synonym für Betrug aus einer angeblichen Notlage geworden. Dabei kennt die Fantasie der Betrügenden keine Grenzen. Die Stadt Aschaffenburg berichtet über BetrügerInnen, die angeblich Dienstleistungen der Stadt anbieten.

[simple-audioplayer title=”Warnung vor falschen städtischen Mitarbeitenden” subtitle=”Hören statt lesen” mp3=”https://www.bachgau.social/wp-content/uploads/2022/02/falschemitarbeiter.mp3″ ogg=”” color=”” image=””]

Als MitarbeiterInnen des Bürgerservicebüros ausgeben

Wie die Stadt Aschaffenburg berichtet, werden von den Betrügenden Dienstleistungen des Bürgerservicebüros angeboten. Dabei wurden falsche Aufträge erteilt oder nicht vorhandene Wohnungen in Aussicht gestellt. Die Stadt Aschaffenburg bitte daher alle Bürger um erhöhte Aufmerksamkeit.

Betrug hinterlässt traumatisierte Opfer

Wir haben schon des Öfteren über verschiedene Betrügereien berichtet. Und wir könnten täglich neue hinzufügen. Die Vielfalt und Ausdauer der Betrügenden ist erstaunlich. Aber es scheint sich zu lohnen. Die erbeuteten Summen gehen oftmals in die Zehntausende pro Fall. Was mit den Opfern passiert, ist den Täter und Täterinnen offenbar völlig gleichgültig. Viel Opfer leiden längere Zeit an dem Verlust ihrer Wertgegenstände und Erinnerung sowie an der Schmach und dem psychischen Schaden.

Betrug hat viel Gesichter

Da war zum Beispiel eine Frau, um die 40 Jahre alt. Sie wurde von 2 angeblichen Wunderheilerinnen angesprochen, die Ihr Geld von einem Fluch befreien wollten. Die Betrügerinnen waren so überzeugend, dass die Frau ihnen das Geld zu „Reinigung“ überließ. Die „Reinigung“ war so erfolgreich, dass nur die leere Gelddose zurückblieb.

Der beliebteste Trick: „Rate mal, wer am Telefon ist“. Danach wird ein Schreckensszenario aufgebaut. Sei es der schwere, selbst verschuldete Unfall der angeblichen Tochter, oder der Enkel, der sich angeblich in Polizeigewahrsam befindet. Die Betrügenden haben einen bunten Reigen an „Notfällen“, die unbedingte Hilfe mit viel Geld erfordern.

Weißer Ring betreut Opfer

Hilfe und Betreuung von traumatisierten Opfern ist wichtig. Gerade ältere Menschen verziehen sich oftmals nur schwer. Eine Hilfsorganisation, die Betrugsopfer betreut, ist der Weiße Ring.

Unabhängig von Geschlecht, Alter, Religion, Staatsangehörigkeit und politischer Überzeugung erhalten Opfer von Kriminalität bei uns schnelle und direkte Hilfe. Zu diesem Zweck haben wir ein deutschlandweites Netz von rund 2.900 ehrenamtlichen Opferhelferinnen und Opferhelfern in mehr als 400 Außenstellen aufgebaut. Außerdem sind wir für Politik, Justiz, Verwaltung, Wissenschaft und Medien in allen Fragen der Opferhilfe und des Opferschutzes sachkundiger und anerkannter Ansprechpartner.
Der WEISSE RING wurde am 24. September 1976 in Mainz als „Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten e. V.“ gegründet und zählt aktuell rund 44.000 Mitglieder.

Weißer Ring, Wer wir sind

Aufklären und Reaktionen vereinbaren

Fast alle kennen wir Personen, die schon älter sind oder beeinflussbar sind. Diese Personen sollten angesprochen werden, um mit Ihnen über das Thema der vielen Betrugsformen im Alltag zu sprechen. Es kann vereinbar werden, dass erst ein Rückruf unter einer bekannten Telefonnummer erfolgt. Auch kann eine Telefonnummer der guten Freundin oder des besten Kumpels hinterlegt werden. So kann das potenzielle Opfer auch nachfragen, falls es die angesprochene Person nicht erreicht.

Deine Meinung ist uns wichtig!

Ein wichtiges Thema wie wir finden! Bist du auch schon einem Betrug zum Opfer gefallen? Schreibe uns bitte deine Erfahrung in die Kommentare.

Hat Dir der Artikel gefallen? Du findest rechts einen Spendenbutton. Wenn Du mit einem Mobilgerät hier bist, scrolle einfach weiter nach unten.

Weitere Artikel über den Bachgau findest du hier

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 233

Avatar-Foto
Redakteur ogj
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier soziale Netzwerke. Folgt uns auf  Friendica und Mastodon: Kopiere einfach den Link neben dem Namen des Schreibenden und füge diesen in die Suche bei Friendica oder Mastodon ein.
https://bachgau.social

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert