Newsletter für Geflüchtete aus der UkraineNewsletter Anmeldung für Geflüchtetet aus der Ukraine | Stadt Aschaffenburg
Aschaffenburg Aus unserer Region Nachrichten

Stadt Aschaffenburg startet Newsletter für Geflüchtete aus der Ukraine

Lesedauer < 1 Minute
4.5
(2)

Die Stadt Aschaffenburg setzt ihre Informations- und Integrationsbemühungen für Geflüchtete aus der Ukraine konsequent fort. Der neu geschaffenen Newsletter Service soll Flüchtlinge aus der Ukraine in der Landessprache über neues aus der Stadtverwaltung, Schule, Arbeitserlaubnis und weitere Hilfen unterrichten.

Krieg tobt weiter

In der Ukraine tobt seit dem 24. Februar ein vernichtender Angriffskrieg der Streitkräfte der Russischen Föderation unter Wladimir Putin. Mehr als 10 Millionen Menschen sollen auf der Flucht sein. Das ist die größte Fluchtbewegung seit dem 2. Weltkrieg. Viele dieser Vertriebenen und Geflüchteten haben ihren Weg nach Bayern gefunden. Auch in Unterfranken und damit der Stadt Aschaffenburg und dem Landkreis Aschaffenburg haben mehrere 10.000 Menschen erstmal eine Bleibe gefunden. Diese Menschen informiert die Stadt Aschaffenburg nun über einen neuen Newsletter. Der Newsletter ist in kyrillischer Schrift und in ukrainischer Sprache. Der Newsletter erscheint auch auf Deutsch, damit können Helfer und Wohnungsgeber wichtige Änderungen ebenfalls erfahren.

Newsletter abonnieren und erste Ausgabe

Die Themen reichen von „Arbeiten in Deutschland und Anerkennung von Berufsabschlüssen“ über Sprachkurse bis hin zu regelmäßigen Angeboten für Familien. Der Newsletter kann per E-Mail unter newsletter-flucht@aschaffenburg.de abonniert werden. Dazu einfach eine leere E-Mail an newsletter-flucht@aschaffenburg.de senden.

Den Newsletter aus dem Mai 2022 haben wir untenstehend als PDF verlinkt.

Newsletter in Deutsch
Бюлетень_Травень 2022
Newsletter-Anhang-Arbeiten-in-Deutschland
Newsletter-Anhang-Робота-в-Німеччині

Wie du uns unterstützen kannst

Mach doch bei uns mit! Wir schreiben ehrenamtlich und aus Überzeugung. Wir schalten keine Werbung und nehmen kein Geld von Staat oder Konzernen an. Du kannst uns helfen, unser unabhängiges Schreiben zu erweitern. Du kannst uns mit einer einmaligen Spende, einem regelmäßigen Beitrag oder indem Du dem Blog folgst unterstützen. Wir haben eine Amazon Wunschliste, die ständig aktualisiert wird und Produkte zum Ausbau des Blogs und der Fediverse Dienste enthält. Bitte teile den Beitrag in Deinen sozialen Netzwerken!


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Aufrufe: 210

Avatar photo
Redaktion Bachgau.Social
Leidenschaftliche Open Source Anhänger, Blogger für die Allgemeinheit, Verfechter freier, dezentraler soziale Netzwerke. Wir sind eine Gemeinschaft die "ehrenamtlich" schreibt. Wir finanzieren uns auch Spenden unserer Leser. Bei uns bekommst du Nachrichten aus dem Bachgau, Aschaffenburg und drumherum, Themen aus der Gesellschaft und Kultur. Aber Digitales aus der Netzwelt , Umwelt und Gesundheit kommen nicht zu kurz. Der Blog ist und bleibt werbefrei, wir tracken nicht und schalten keine Werbung. Cookie nutzen wir nur die unbedingt nötigen. Wie Du uns folgen kannst, erfährst du hier
https://www.bachgau.social/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.